60 Jahre Selgros

Selgros Großhandel

SELGROS Cash & Carry feiert das 60-jährige Firmenbestehen

eb Metjendorf. SELGROS Cash & Carry in Metjendorf feiert in diesem Jahr den 60. Geburtstag. Das speziell den Bedürfnissen von Profiküchen aus Gastronomie & Hotellerie bzw. von Handel, Gewerbetreibenden, Freiberuflern und Selbstständigen angepasste Produktangebot des SELGROS Cash & Carry in Metjendorf macht jeden Einkauf zu einem Erlebnis. Denn der moderne Abholmarkt verfügt über vielschichtige Sortimente an Frisch- und Trockenprodukten, TK-Ware und Non-Food-Artikeln sowie einem Gastro-Shop.

Hervorzuheben ist vor allem die große Auswahl an frischen Erzeugnissen in der Frischeabteilung: In der Spezialitäten-Metzgerei etwa bietet SELGROS frische Fleischwaren in bester Qualität. Das Gros der Produkte stammt aus eigener Herstellung ausgewählter regionaler Erzeuger. Ergänzt wird die Auswahl durch ein umfangreiches Sortiment saisonaler und internationaler Spezialitäten. Auf Wunsch wird das Fleisch sogar nach den persönlichen Bedürfnissen des Kunden individuell zugeschnitten – fachmännische Beratung inklusive. Ebenso eindrucksvoll präsentiert sich das Sortiment an fangfrischem Fisch aus Meer und Binnengewässern an der Frischfischtheke.

Auch die Auswahlmöglichkeiten an frischem Obst aus Deutschland, exotischen Früchten aus aller Welt sowie knackfrischem Gemüse sind einzigartig. Um stets optimale Frische und einwandfreien Geschmack zu gewährleisten, wurden in der Obst- und Gemüsehalle zwei Klimazonen eingerichtet. Die täglich frisch angelieferte Ware wird in verkaufsgerechten Verpackungen in unterschiedenen Gebindegrößen angeboten.

Ein top-aktuelles Sortiment an Nonfood-Artikeln, darunter Haushaltswaren, Textilien, Schuhe, Unterhaltungselektronik, Haus- und Küchengeräte sowie Kleinelektronik bzw. Geschenkartikel für Groß und Klein – zum Beispiel für das kommende Weihnachtsfest – unterstreicht die Vielfalt auch dieser Warengruppe. Das sympathische Team aus Metjendorf bietet außerdem eine standortnahe Belieferung an.

Quelle: „Der Wiefelsteder“, August 2019

Zurück